Mitgliederversammlung der TG Westhofen mit Neuwahlen und Satzungsänderungen Präsident nur noch bis 2020 im Amt

Nur wenige des 1.350 Mitglieder zählenden Vereins kamen in die Karl-Eschenfelder-Turnhalle zur jährlichen Mitgliederversammlung, um die Berichte der Abteilungen entgegenzunehmen und um wichtige Beschlüsse für die Zukunft zu fassen. Zu den Hauptthemen gehörte die turnusgemäße Wahl von Ämtern im geschäftsführenden Vorstand. Mit Gerlinde Eschenfelder (Vizepräsidentin) und Birgit Rauberger (Schatzmeisterin) wurden die beiden Amtsinhaberinnen wiedergewählt. Darüber hinaus wurde die Vereinssatzung um das Thema Datenschutz erweitert. Hier folgten die Mitglieder einstimmig dem Vorschlag des Präsidiums. Präsident Markus Knorpp hob in seiner Rede das ehrenamtliche Engagement der Trainer, Übungsleiter und Vereinshelfer hervor, ohne deren selbstlosen Einsatz es in einem Verein nicht gehe. Einen Einsatz, den auch er seit über 14 Jahren als Präsident der TGW mit viele Freude und Ehrgeiz bringe, aber im Jahr 2020 in andere Hände geben wird. Deshalb forderte er schon in diesem Jahr alle Mitglieder des Vereins auf, sich in den nächsten Monaten nach geeigneten Kandidaten für dieses Ehrenamt umzuschauen. Mit den Beschlüssen, die Schatzmeisterin sowie das Präsidium für das Jahr 2018 zu entlasten und die Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2020 nicht zu erhöhen endete die harmonische Versammlung.

Text: TG Westhofen