Arbeitslosigkeit weiter auf Rekordtief Arbeitslosen-Quote in Worms blieb im Oktober bei 6,2 Prozent

Der diesjährige Herbstaufschwung hat sich auch im Oktober fortgesetzt und sorgt in Rheinhessen weiter für ein Rekordtief bei den Arbeitslosenzahlen. Die Arbeitslosen-Quote in Worms blieb im Oktober bei 6,2 Prozent.

„Der regionale Arbeitsmarkt ist weiter aufnahmefähig und unsere offensive Förderungs-, Qualifizierungs- und Aktivierungspolitik kann daher auch vielen Menschen weiterhin erfolgreich den Weg in die Beschäftigung ebnen“, erklärt Susanne Decker, Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit Worms.

Sprung aus der Arbeitslosigkeit

Die stabilen Werte zeigen sich in beiden Rechtskreisen. Vor dem Hintergrund der nach wie vor hohen Nachfrage nach Arbeitskräfte sei im Oktober auch einigen Langzeitarbeitslosen der Sprung aus der Arbeitslosigkeit gelungen. Den stärksten Rück-gang registrierte die Arbeitsagentur jedoch erneut in der Altersklasse der unter 25- jährigen. Sie beendeten ihre Arbeitslosigkeit in der Regel durch den Beginn einer schulischen oder betrieblichen Ausbildung oder die Aufnahme eines Studiums.

Die Arbeitsmarktzahlen im Überblick
Im Oktober waren in Worms bei der Dienststelle der Arbeitsagentur und dem Jobcenter insgesamt 4.123 Personen als unterbeschäftigt registriert. Das waren 100 weniger als im September und 446 oder 9,8 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Arbeitslosenquote lag im Vorjahr bei 7 Prozent

2.830 Männer und Frauen waren arbeitslos gemeldet. Das waren vier mehr als im September aber 313 oder 10 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte die Arbeitslosenquote bei 7,0 Prozent gelegen.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften blieb auch im Oktober auf hohem Niveau. 290 Stellen wurden der Arbeitsagentur gemeldet, 13 weniger als Vormonat aber 12 mehr als im Vorjahr.

Unveränderte Quoten in Worms und dem Landkreis

Von den 2.830 Arbeitslosen im Oktober wurden 947 von der Arbeitsagentur und 1.883 vom Jobcenter betreut. Der Anteil von Menschen im Kontext von Fluchtmigration an allen Personen, die von der Arbeitsagentur und dem Jobcenter im Landkreis betreut werden, betrug im Oktober 11,4 Prozent.

In der Stadt Worms und im Landkreis Alzey-Worms blieben die Quoten unverändert bei 6,2 bzw. 3,5 Prozent. Einen Rückgang der Arbeitslosigkeit im Oktober liegt in der Stadt Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen vor. Hier fielen die Quoten von 5,3 auf 5,2 Prozent bzw. von 3,3 auf 3,1 Prozent.

Text: Heu 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*