Aufgeben ist keine Option! Westhofener Kampfsportler auf Selbstverteidigungslehrgang

Westhofens Kampfsportler beim Lehrgang in Karlsruhe. Foto: TG Westhofen

Lehrgänge sind für Trainer und Großmeister Anton Spindler (6. Dan) Programm. Er appeliert an seine Kampfschüler regelmäßig sich weiterzubilden und damit auch weiter zu entwickeln. Die
Veranstaltung fand am Samstag in der Emil-Arheit-Halle in Karlsruhe-Grötzingen unter der Leitung von Kwak Kum-Sik (9. Dan) statt. Knapp 200 Interessierte nutzten dieses Angebot und
kamen extra dazu nach Karlsruhe angereist. Davon auch 18 Taekwondo-Kämpfer der TG 1862 Westhofen.

Fast täglich kann man in den Nachrichten lesen, dass Übergriffe auf Menschen auch mit Messern leider immer wieder stattfinden. Selbstverteidigungskurse bieten Techniken an, um auch in einer
Gefahrenzone nicht wehrlos zu sein.

In diesem Lehrgang wurde zum Beispiel gezeigt, wie man sich aus Halte- und Würgegriffen befreien sowie Messer- und Stockangriffe erfolgreich abwehren kann. Diese Übungen werden mehrfach wiederholt, sodass man sich diese auch gut merken kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung kann als Lehrgang (z.B.: beim Erwerb oder Erhalt der Trainer C Lizenz) angerechnet werden.

Wer auch Interesse am Kampfsport hat, das wöchentliche Training findet immer donnerstags und freitags von 15:30 bis 21:00 Uhr in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, Osthofener Straße 38 in
Westhofen statt. Erwachsenentraining beginnt um 18:30 Uhr.

Text: Heike Hollinger-Driever

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*