Brände in der Gemarkung

Foto: Jannik Reinecke/ Die Knipser

Am späten Abend, des 5. Januars, kam es in der Gemarkung zwischen Partenheim und Saulheim zu zwei Bränden, deren Ursache bisher noch nicht geklärt werden konnte. Zunächst brannte gegen 22.00 Uhr ein alter Wohnwagen, der dort schon viele Jahre abgestellt war und wohl als Hütte diente. Etwa eine Stunde später stand auf einer Schafsweide ein “Heuschober” in Flammen, der den Tieren auch als Unterstand diente. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 3500 EUR. Die Schafe wurden unverletzt in Sicherheit gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, ein mutmaßlicher Zusammenhang beider Ereignisse wird geprüft.Am späten Samstagabend kam es in der Gemarkung zwischen Partenheim und Saulheim zu zwei Bränden, deren Ursache bisher noch nicht geklärt werden konnte. Zunächst brannte gegen 22.00 Uhr ein alter Wohnwagen, der dort schon viele Jahre abgestellt war und wohl als Hütte diente. Etwa eine Stunde später stand auf einer Schafsweide ein “Heuschober” in Flammen, der den Tieren auch als Unterstand diente. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 3500 EUR. Die Schafe wurden unverletzt in Sicherheit gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, ein mutmaßlicher Zusammenhang beider Ereignisse wird geprüft.

Text: Polizeiinspektion Alzey

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen