Buntes Rahmenprogramm zum 85. Backfischfest Großer Umzug am 26. August/ Fahrgeschäfte bekannt gegeben/ mobiles Bezahlen im Infoshop

Artur Kiefel (Projektmanager Kultur und Veranstaltungs GmbH), Dr. Andreas Schreiber (1. Vorsitzender Wonnegauer Weinkeller), Dr. Marcus Walden (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Worm-Alzey-Ried, Hauptsponsor des Backfischfests), Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, Markus Trapp & Beatrice Duda (Bojemääschter und Backfischbraut vun de Fischerwääd), Oberbürgermeister Michael Kissel, Angelika Zezyk (Stadt Worms, Leiterin Bereich Sicherheit und Ordnung), René Bauer (1. Vorsitzender Schaustellerverband Worms-Wonnegau e. V.) Foto: Markus Hildebrand

Nur noch 19 Tage – dann heißt es in Worms wieder: „Ahoi!“ Vom 25. August bis 2. September herrscht beim 85. Wormser Backfischfest wieder neun Tage lang Ausnahmezustand in der Nibelungenstadt. Die Besucher des größten Volks- und Weinfests am Rhein erwarten traditionsreiche Veranstaltungen wie den großen Festumzug, die Fischerwääder Kerb, das Fischerstechen sowie das Höhenfeuerwerk als Finale. Bei einer Pressekonferenz stellten die Verantwortlichen das Rahmenprogramm und die diesjährigen Besonderheiten des Backfischfestes vor. Alle Informationen rund um das große Backfischfest gibt es schon jetzt online unter www.backfischfest.de oder ab nächster Woche im neuen Programmheft.

Neun Tage Vergnügen am Backfischfest

Während die Nibelungen-Festspiele gerade erst ihren Abschluss fanden und das Musikfestival „Worms: Jazz & Joy“ nicht mehr lange auf sich warten lässt, gibt es zum Ende des Monats schon das nächste Großereignis in Worms: Vom 25. August bis 2. September steigt das 85. Backfischfest auf dem Festplatz am Rhein. Schon jetzt wächst die Vorfreude auf das Fest, bei dem sich jährlich zahlreiche Bürger ehrenamtlich beteiligen. Oberbürger Michael Kissel kann sich auf das Engagement der Wormser und deren Gastgeberqualitäten verlassen: „Dass die Wormserinnen und Wormser sich mit viel Herzblut in die Veranstaltungen ihrer Stadt einbringen und dabei auch noch hervorragende Gastgeber sein können, haben wir schon im Juni bei Rheinland-Pfalz-Tag erleben können.“ Während der neuntägigen Feierlichkeiten dürfen sich die Besucher auf zahlreiche Highlights, spannende Fahrgeschäfte und traditionsreiche Veranstaltungen freuen. „Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam mit allen Beteiligten wieder ein tolles Backfischfest auf die Beine stellen können“, so Kissel. Bereits am Vorabend des Backfischfests besucht ein ganz besonderer Gast die Nibelungenstadt. Am 24. August kommt Terence Hill nach Worms, um bei einem Open-Air-Kinoabend in der EWR-Arena seinen neuen Film „Mein Name ist Somebody“ zu präsentieren. Karten für den Filmabend gibt es online und in der Kinowelt Worms.

Großer Umzug am Sonntag

Wie bereits im letzten Jahr startet der Festumzug am ersten Backfischfestsonntag am Karlsplatz in der Friedrich-Ebert-Straße. Unterstützt von tausenden Besuchern an den Straßen schlängeln sich rund 80 Vereine, Unternehmen, Musikgruppen und Privatpersonen mit über 100 Beiträgen durch die Innenstadt in Richtung Fischerwääd. Fast an der Spitze des Umzugs marschiert das Zeitungsmonster „Kruschel“ der Wormser Zeitung und des Wormser Wochenblatts mit. Die beiden Medien aus dem Hause VRM präsentieren auch in diesem Jahr wieder den Umzug als Medienpartner. Nicht nur entlang der Umzugsstrecke hoffen die Veranstalter wieder auf viele geschmückte Häuser und Balkone, die die besondere Verbundenheit der Menschen mit diesem Fest zeigt. „Wer seinem Zuhause noch den Backfischfest-Look verpassen will, kann die passenden Dekorationsartikel ab sofort im TicketService im Wormser oder ab dem 25. August im Backfischfest-Infoshop auf dem Festplatz ergattern“, rät Artur Kiefel, Projektmanager der Kultur und Veranstaltungs GmbH. Wer im Infoshop auf dem Festplatz zudem unter anderem einen der beliebten Jahrespins oder Weingläschen kaufen möchte, kann in diesem Jahr sogar erstmals mit dem Smartphone bezahlen. Dr. Marcus Walden, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, erklärt: „Unsere Kunden können erstmals das mobile Banking im Infoshop nutzen. Um bargeldlos zu bezahlen, müssen sie lediglich die App ‚Mobiles Bezahlen‘ auf das Smartphone laden.“ Der Service funktioniert mit allen Android-Geräten, das sind ca. 75 Prozent der Handys in Deutschland. Der Tauzieh-Wettbewerb am zweiten Backfischfestsamstag findet in diesem Jahr nicht statt.

Traditionsreiche Fischerzunft

Als „Herzstück“ des Backfischfestes gelten die Traditionen rund um die Wormser Fischerzunft, die seit ihrer Gründung 1106 zu den ältesten in Deutschland gehört. Symbolisch übernimmt deshalb der Bojemääschter vun de Fischerwääd mit seiner Backfischbraut mit dem Beginn der Feierlichkeiten für neun Tage auch die Regentschaft über die Stadt Worms. Bojemääschter Markus Trapp und seine diesjährige Backfischbraut Beatrice Duda freuen sich gleich doppelt aufs Backfischfest: Beide haben während der neun Tage auch noch Geburtstag. „Das wird natürlich ausgiebig gefeiert“, verspricht Trapp. Im Rahmen des Backfischfestes stellen auch die Fischerwääder wieder ein vielseitiges Programm auf die Beine. Bei der „Nach-dem-Umzug-Party“ am ersten Backfischfestsonntag darf genauso ausgelassen gefeiert werden, wie bei der Fischerwääder Kerb, die am 29. August ihr 65. Jubiläum feiert. Für die kleineren Besucher bietet sich am Freitag die Kinderolympiade mit anschließendem Lampionumzug an.

Fahrspaß auf dem Rummelplatz

Der Festplatz am Rhein gehört zu den größten im Land. Er ist täglich zwischen 14 (sonntags ab 12 Uhr) und 2 Uhr geöffnet. Das Backfischfest ist eine unverwechselbare Mischung aus Familien-, Volks- und Weinfest. Ein Bummel über den Festplatz lässt beim Anblick von modernen und traditionellen Fahrgeschäften nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Darunter sind beliebte Klassiker wie das Riesenrad „Juwel“, die Achterbahn „Wilde Maus“ oder der „Bayerische Wellenflug“. Mit dabei sind aber in diesem Jahr auch der „Polyp XXL“, der 80 Meter hohe Ketteflieger „The Flyer“ sowie die aufregende „Geisterstadt“. Nur für Kinder ist unter anderem mit einem „Miniautoscooter“, der Kinderachterbahn „Gold Rusher“ oder dem Märchenland ebenfalls viel geboten. Abgerundet wird der Rummelplatzbesuch von abwechslungsreichen Imbiss- und Wirtschaftsgärten, Spiel- und Verlosungsgeschäften sowie dem süßen Duft von Zuckerwatte, gebrannten Mandeln und weiteren Naschereien. Für René Bauer, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Worms-Wonnegau e. V., ist die Atmosphäre auf dem Backfischfest Jahr für Jahr etwas ganz Besonderes: „Nicht nur für uns Schausteller ist das Backfischfest ein beliebter Treffpunkt. Es freut uns zu sehen, dass sich hier alle Wormser – egal ob alt oder jung, arm oder reich – zusammenfinden.“ Auch die jährliche Einladung von rund 70 Heim- und Flüchtlingskindern liegt den Schaustellern besonders am Herzen.

Stimmungsvolle Stunden in Weinkeller und Festzelt

Mit vielseitiger Live-Musik, Showabenden und kulinarischen Genüssen gibt es auch im Wonnegauer Weinkeller und dem Festzelt Circus Circus täglich etwas zu erleben. Die beliebte Wein- und Sektprobe „Hagens Weinschatz“, die am 27. August im Wonnegauer Weinkeller stattfindet, haben sich wohl schon jetzt viele Wormser fest in den Kalender eingetragen. Dr. Andreas Schreiber, Vorsitzender des Wonnegauer Weinkellers, empfiehlt daher, „sich zeitnah die Tickets im Vorverkauf im Weinkeller zu sichern“. Mit einem überarbeiteten Sicherheitskonzept sollen kurzzeitige Schließungen und die damit verbundenen Wartezeiten für den Einlass der Vergangenheit angehören. „Wir haben intensiv mit allen Beteiligten am Sicherheitskonzept gearbeitet, um den Besuchern unbeschwerte Stunden im Wonnegauer Weinkeller zu ermöglichen“, ist sich Dr. Schreiber sicher. Im Festzelt freuen sich viele auf den Wormser Abend am 30. August. An diesem Donnerstag stehen bekannte Wormser Fastnachtsgrößen sowie Musik- und Tanzgruppen auf der Bühne, wenn Brauchtumspflege und geselliges Beisammensein im Vordergrund stehen. Auch hier empfiehlt sich der frühzeitige Kauf von Eintrittskarten, die es bereits im TicketService im Wormser in der Rathenaustraße 11 zu erwerben gibt.

Probieren im Riesenrad

Die beliebten Riesenrad-Weinproben am 28. und 29. August sind bereits ausverkauft. „Mit etwas Glück schafft man es jedoch noch über die Warteliste in eine der beliebten Gondeln“, so Artur Kiefel. Bis zum Tag vor den Proben ist die Anmeldung für diese Liste noch möglich. Am Dienstag führt die Rheinhessische Weinkönigin Lea Kopp durch den Nachmittag. Dabei stehen Weine der Weingüter Valkenberg, Dr. Schreiber und Pfannebecker zur Verköstigung. Am nächsten Tag wird die Weinprobe dann von der Rheinhessischen Weinprinzessin Jasmin Breitenbach moderiert. Bei dieser Weinprobe präsentieren die Marktwinzer (Weingüter Spohr, Weinmann, Lösch, Kloss, Schäfer und Müsel) ihre Tropfen.

Wer lieber bei einem kühlen Bier die Aussicht über die Stadt genießen möchte, hat bei der dritten Riesenrad-Bierprobe am 31. August die Chance dazu. Für die Bierprobe sind noch Gondeln buchbar. An diesem Freitag stellt Benediktineroblate Bruder Bruno Volz die sechs ausgewählten Sorten der Privatbrauerei Eichbaum & Co. KG. Dank Lautsprechern werden die Kommentare der Moderatoren in den einzelnen Gondeln zu hören sein. Die stylischen Vancouver-Gläser der Bierprobe dürfen übrigens als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen werden.

Anfahrt und Parken

Besucher können in unmittelbarer Nähe zum Festplatz direkt an der Bundesstraße 9 zwei PKW-Parkplätze (Kastanienallee) nutzen. Die Tageskarte für den Parkplatz kostet drei Euro. Für die Besucher von Außerhalb wurden auch in diesem Jahr an den Backfischfest-Wochenenden wieder Sonderzüge organisiert, die nachts in die Richtung Mainz, Alzey und Mannheim fahren. „Um vom Festplatz rechtzeitig zum Bahnhof zu gelangen, wurden auch die Fahrzeiten der Pendelbusse wieder verlängert. Freitags und samstags fahren die Busse bis 1.45 Uhr und sonntags bis 23.45 Uhr“, erklärt Angelika Zezyk, Leiterin Sicherheit und Ordnung der Stadt Worms.

Auch die Fahrräder der VRN-nextbike-Stationen können vom Bahnhof bis zum Festplatz genutzt werden. An der Rheinpromenade (Ecke Rheinstraße, Kastanienallee) können die Räder gemietet und wieder abgestellt werden. Außerdem werden rund um den Festplatz drei Fahrradstellplätze zur Verfügung gestellt. Für die Fahrräder wird keine Haftung übernommen. Weitere Informationen gibt es unter www.worms.de

Programmheft zum Mitnehmen

Das Programmheft liegt voraussichtlich ab dem 13. August unter anderem bei der Tourist Information am Neumarkt oder beim TicketService im Wormser (Rathenaustraße 11, 67547 Worms) aus und ist ab sofort online zum Herunterladen verfügbar.

Dank an die Sponsoren

Der Backfischfestumzug wird in diesem Jahr von der Wormser Zeitung und dem Wormser Wochenblatt (Medien aus dem Haus der VRM) präsentiert. Am Umzug selbst grüßt zusätzlich das Zeitungsmonster KRUSCHEL die Besucher.

Das Backfischfest wird 2018 präsentiert von der Sparkasse Worms-Alzey-Ried. Daneben unterstützen die EWR AG, Volksbank Alzey-Worms eG und die Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG das beliebte Volksfest.

Das Große Höhenfeuerwerk wird vom Schaustellerverband Worms Wonnegau e. V. unterstützt.

Text: KVG Worms

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*