Das Singen im Chor hält jung

Beim Konzert geehrt: Joachim Orth (zweiter von rechts) erhält eine Auszeichnung für 25 Jahre Chorleiter-Tätigkeit in Rheindürkheim, Ehrenpräsident Kurt Scherzer (zweiter von links) wird für 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Seit 40 Jahren im Chor aktiv ist Beate Harthausen – für ihre langjährigeTätigkeit wird die Vereinsvorsitzende zum Ehrenmitglied ernannt. Fotos: Mirco Metzler/ Die Knipser

Dass das Singen im Chor Spaß macht, dürfte allseits bekannt sein – dass es jedoch auch noch jung hält, bewiesen die Sängerinnen und Sänger des Männergesangvereins 1862 „Sängerbund“ Rheindürkheim am 21. Oktober bei ihrem Konzert „Klangvoll am Rhein“ in der Simultankirche in Rheindürkheim. Nach der Begrüßung der ersten Vorsitzenden des Männergesangvereins, Beate Harthausen, erfolgte auch schon die musikalische Eröffnung des Frauenchors mit „Ich glaube“ von Udo Jürgens, in der sie sowohl gefühlsbetonte als auch kraftvolle Töne anstießen. In Anzug und orangener Krawatte standen kurz darauf auch die Sänger des Männerchors auf der Bühne, die mit ebenso viel Freude wie Leidenschaft ihr Talent unter Beweis stellten.

Zusammen mit dem Frauenchor sangen sie in einem größeren gemischten Chor auch englische Titel wie „This Little Light of Mine“ oder „If I Only Had Time“ welche von Markus Nessler am Klavier begleitet wurden. Auch die Flötengruppe der evangelischen Kirche Rheindürkheim konnte unter der Leitung von Ursula Müller ihre zarten Klänge unter Beweis stellen, sowie auch die vielfältige Darbietung der „Dry Folk Dads“ zum Mitsummen anregte. Extra aus Ibersheim angereist, sangen die Frauen und Männer des Singkreis Ibersheim, unter der Chorleitung von Helmut Metzger, Titel von Leo Kowalski oder Norbert Feibel. Später traten sie mit dem Männergesangverein Rheindürkheim, sowie mit Sängern aus Hamm und Eich zusammen im großen Altrheinchor auf die Bühne und stimmten gemeinsam in Titel wie „Die Dämmerung fällt“ oder „Schäfers Sonntagslied“ ein.

Durch die Moderation von Tanja Bitsch wurden die Übergänge zwischen den einzelnen Auftritten auf eine informative Art und Weise und individuell auf die nächste Darbietung angepasst.

Neben dem Konzertprogramm fanden auch die diesjährigen Vereinsehrungen statt, die zuerst durch den Vertreter des Kreis-Chorverbandes Worms, Thorsten Mühlberger, aber auch vom Landeschorverband Rheinland-Pfalz ihren Ausdruck fanden. Geehrt wurden unteranderem Kurt Scherzer für 70 Jahre Mitgliedschaft im Männergesangverein, die erste Vorsitzende Beate Harthausen für 40 Jahre Mitgliedschaft, sowie Joachim Orth für 25 Jahre als Chorleiter im Männergesangverein, welcher auch an diesem Abend mit Leidenschaft seinen Chor dirigierte. Die abschließende Danksagung richtete sich an alle Mitwirkenden, sowie an die Küsterin Hannelore Wolf. Geld kostete das Konzert zwar keines, doch die Spenden des gelungenen Abends flossen in den Renovierungsfond der Kirche.

Text: Eva Kröning/ Presseagentur Die Knipser

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*