Drei neue Spielgeräte übergeben Kinderaugen strahlen: Wingertshexen überraschen mit weiterem Engagement in Osthofen

Keine Hexerei, sondern Realität ist die neue Schneckenwippe für Kinder am Eichhäuschen, deren Anschaffung die Wingertshexen durch Spenden ermöglicht haben. Foto: Mirco Metzler/Die Knipser

Es ist bekannt, dass die Wingertshexen in Osthofen mit kreativen Ideen dafür Sorge tragen, ihre Heimat ein Stückchen lebenswerter zu gestalten. Am Freitagnachmittag wurden wieder Fakten geschaffen.

Mit dem Erlös der jüngsten Spendenaktion in Höhe von 990 Euro konnten die Hexen insgesamt drei neue Spielgeräte für die Spielplätze in der Heinrich-Heine-Straße und Reneve-Straße als auch auf dem Spielgebiet neben dem Eichhäuschen installieren.

Bürgermeister Thomas Goller, der von der Idee der Hexen begeistert war, zeigte sich erfreut, dass gerade Familien mit ihren Kindern von den neuen Spielgeräten profitieren.

Welche Ideen sich die Hexen noch ausgedacht haben, bleibt geheim. Oberhexe Silke Rauschkolb wollte sich nicht in die Karten schauen lassen. Ein Dankeschön gelte aber zahlreichen Geschäfte und auch spendierfreudigen Autofahrern, die die Hexen-Aktion gerne unterstützt haben.

Text: Nicole Deibel/ Presseagentur die Knipser

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*