Faltin und Müller wieder für Rheinland-Pfalz im CDA-Bundesvorstand

(v.l.n.r): Norbert Faltin, CDA-Landesvorsitzenden Adolf Kessel, Gabriele Müller

Auch in den nächsten zwei Jahren wird das Land Rheinland-Pfalz durch zwei Mitglieder im Bundesvorstand der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) vertreten sein.

Der Bildungsreferent Norbert Faltin aus Neuwied legt seinen Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). „Der Erfolg der deutschen Wirtschaft beruht vor allem auf dem fairen Interessenausgleich zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmer. Dafür brauchen wir starke Gewerkschaften“, ist Faltin überzeugt.

Über den deutschen Tellerrand hinaus schaut die aus Mainz stammende Fachkraft für molekulare Medizin, Gabriele Müller, die sich vor allem um europäische Arbeitnehmerrechte kümmert. „Wir müssen ein grenzüberschreitendes Lohndumping in Europa unterbinden und wollen deswegen das Prinzip durchsetzen, dass für gleiche Arbeit am gleichen Ort auch der gleiche Lohn gezahlt werden muss.“ So erläutert Müller ihr europäisches Engagement.

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem auf Feldern der Sozialpolitik wie Arbeitsmarkt, Rente, Pflege und Gesundheit. Weitere Infos stehen im Internet auf www.cda-bund.de.