„Feuerwehr in Aktion“ für die ganze Familie

Foto: Mirco Metzler/ Die Knipser

Eine Aktion der besonderen Art für die ganze Familie wurde am 17. März 2018 von der Westhofener Feuerwehr veranstaltet. Im Rahmen des Informationstages „Feuerwehr in Aktion“ wurden die Besucher zum aktiven Mitmachen und Anfassen eingeladen und gezielt in das Programm inkorporiert. Ermöglicht wurde das Event und die Repräsentation des Berufes durch die tatkräftige Zusammenarbeit der Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr und den Helfer-vor-Ort

Insgesamt vier Stationen in Westhofen waren Teil des Programms, bei dem die Besucher einen ersten Einblick in das Berufsbild der Feuerwehr und dessen Arbeit gewinnen konnten. Dabei achtete die Feuerwehr insbesondere darauf, dass alle Orte gut zu Fuß erreichbar waren, boten jedoch auch die Möglichkeit einer kostenlosen Rundfahrt in den Einsatzfahrzeugen für alle Besucher von Station zu Station an.

Besonders blühte die Aktion durch die Vielfältigkeit und der originellen Gestaltung der Programmpunkte auf, sodass die besonderen Erlebnisse definitiv noch lange im Gedächtnis bleiben. So beteiligten sich die Gäste der Römergarten Residenzen GmbH im „Haus Sophia“ in der Osthofener Straße 62a aktiv und energisch an der Unterstützung an einem simulierten internistischen Notfall in häuslicher Umgebung, während in der Osthofener Landstraße am Rewe insbesondere die Erste Hilfe an einem extra aufgestellten Auto im Fokus stand. Darüber hinaus stellte sich die Jugendfeuerwehr zusätzlich für die Durchführung und Demonstration verschiedenster kleinerer Erste-Hilfe-Leistungen zur Verfügung. Ferner konnten sich gerade Kinder an der Möglichkeit eines Fußballspiels mit Feuerwehrschläuchen erfreuen und sogar etwas über die Wichtigkeit des Artenschutzes lernen und wie sich die Feuerwehr an dieser beteiligt.

Doch nicht nur der Einblick in die Arbeit der Feuerwehr stand bei der Aktion im Vordergrund. Ebenfalls von großer Wichtigkeit für die Westhofener Feuerwehr war es, die Besucher auf ihr Berufsbild aufmerksam zu machen und womöglich so neue freiwillige Nachwuchskräfte in ihrer Reihe willkommen zu heißen.

Text: Nicole Deibel /Presseagentur Die Knipser

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*