Förderaufruf: Verbesserung der Infrastruktur für Elektrofahrräder und Pedelecs 1 Million Euro für die LEADER-Regionen in Rheinland-Pfalz

Foto: pixabay

Fahrradfahren macht Spaß, ist umweltverträglich, preisgünstig und gesund. Es ermöglicht, Wege schnell und flexibel zurückzulegen. Elektrofahrräder bringen noch mal zusätzlichen Schwung und sprechen neue Zielgruppen an. Steigungen, Lasten und längere Wege lassen sich mit Unterstützung der E-Bikes leichter bewältigen. Ein Markt der boomt und auch für Rheinhessen, dem Land der 1.000 Hügel, große Chancen bietet.

Um Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur von Elektrofahrrädern und Pedelecs zu unterstützten hat das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz jetzt einen Förderaufruf gestartet. Hierfür werden für die LEADER-Regionen in Rheinland-Pfalz ELER-Mittel in Höhe von 1 Million Euro aus der LEADER-Landesreserve zur Verfügung gestellt.

Mögliche Förderbereiche sind die Entwicklung und Realisierung von Strecken/Routen, Beschilderung (Planung, Produktion, Montage), Aufbau eines Verleihsystems (Machbarkeitsstudien), Abstellanlagen für E-Bikes, Ladeinfrastruktur, multimodale Mobilitätsstationen (Konzipierung, Bau), Dienstfahrräder für Kommunen, JobRad für Arbeitnehmer, ergänzende Angebote wie beispielsweise Fahrtrainings, Kampagnen und Aktionstage.

Die Auswahl und Förderung der Vorhaben erfolgt nach den Auswahl- und Förderkriterien der jeweiligen LAG. Für Einzelheiten zu den Förder- und Auswahlkriterien der LAG Rheinhessen sowie für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Regionalmanagement der LAG Rheinhessen unter Tel 06731 – 408 1023 oder besuchen unsere Website www.lag-rheinhessen.de.

Text: Kreisverwaltung Alzey-Worms