Förderverein „Partnerschaft Ruanda – Alzey-Worms“ e.V. unterstützt Bil- dungseinrichtungen in Ruanda Christoph Burkhard bleibt Vorsitzender

Foto: Landkreis Alzey-Worms

Finanzielle Unterstützungen von ruandischen Bildungseinrichtungen sowie Informationsver- anstaltungen über das Partnerland waren auch in den vergangenen zwei Jahren Themen- schwerpunkte des Fördervereins „Partnerschaft Ruanda – Alzey-Worms“ e.V.. Anlässlich der turnusmäßigen Mitgliederversammlung stand neben dem Kassenbericht und Neuwahlen des Vorstandes auch die Präsentation über die aktuelle Vereinsarbeit durch den Vorstand unter Vorsitz des Alzeyer Bürgermeisters Christoph Burkhard auf der Agenda.
Insgesamt unterstützt der Verein zehn Bildungseinrichtungen im rheinland-pfälzischen Part- nerland und leistet mithilfe tatkräftiger Unterstützung der ersten stellvertretenden Vorsitzen- den Christine Müller seit vielen Jahren wichtige Informations- und Aufklärungsarbeit über Ruanda an den hiesigen Schulen.

Christine Müller gab zu Beginn einen Überblick über die vom Verein unterstützten Projekte in Ruanda seit 2016 sowie über die verschiedenen Veranstaltungen. Unter anderem konnten mehrere Schulen in Ruanda, darunter die Berufsschule Murumba, die Primarschule Kiziguro (Partnerschule der Grundschule Eich) sowie die Primaschule Gatovu baulich und bei der Ausstattung gefördert werden. Der Verein veranstaltete darüber hinaus Vorträge und Schul- besuche oder organisierte Spendenübergaben. Christine Müllers Dank galt insbesondere den Partnerschulen im Landkreis, die durch die Aktion Tagwerk, Benefizläufe und andere Ver- anstaltungen das Engagement des Vereins in Ruanda unterstützen.
Erst jüngst reiste Müller gemeinsam mit ihrem Mann, Hans Joachim Müller, wieder in das Partnerland, um sich einen Überblick über den Stand und den Fortgang der Schul- und Be- rufsschulprojekte zu verschaffen. Von ihren dort gesammelten Erfahrungen berichtete Mül- ler im Anschluss an die Mitgliederversammlung.

Nach dem Rücktritt des Schatzmeisters Joachim Maurer, der diesen Posten seit Vereins- gründung im Jahr 2001 inne hatte, wurde Stephan Römer einstimmig mit den Aufgaben der Kassenführung betraut. Außerdem erfolgte ein Wechsel in der Schriftführung. Neue Schrift- führerin ist Luise Hussung, die Simone Walther ersetzt. Ansonsten wurde der Vorstand des

Fördervereins „Partnerschaft Ruanda – Alzey-Worms“ e. V. in seinen Ämtern in der jüngs- ten Jahreshauptversammlung bestätigt. Vorsitzender bleibt der Alzeyer Bürgermeister Chris- toph Burkhard, stellvertretende Vorsitzende sind Christine Müller und Wolfgang Dörrhöfer. Neu im Vorstand ist Stefanie Rogles als Beisitzerin.

Zurzeit hat der Förderverein 63 Mitglieder. „Alle an dem Austausch und der Partnerschaft mit Ruanda Interessierten, sind jederzeit herzlich willkommen, sich einmal unverbindlich bei uns über unsere Arbeit und Projekte zu informieren“, warb Christoph Burkhard abschlie- ßend.

Text: Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*