Freizeitbetriebe Worms GmbH hat Auszubildende fest im Blick

Aus erster Hand: Bei der Ausbildungsmesse gibt es jede Menge Informationen über die beiden Ausbildungsberufe zum Tierpfleger und zum Fachangestellten für Bäderbetriebe. Weitere Informationen zu den einzelnen Betrieben erhalten Sie unter: www.facebook.com/Tiergarten-Worms | www.tiergarten-worms.de www.facebook.com/wormser.sportbaeder | www.wormser-baeder.de

Gleich drei große Ausbildungsmessen besuchte die Freizeitbetriebe Worms GmbH in diesem Jahr, um sich zu präsentieren und das Ausbildungsangebot der beiden Betriebsteile – dem Tiergarten Worms und dem Heinrich-Völker-Bad – zu bewerben.

Den Auftakt dieser Messe-Trilogie machte die Ausbildungsmesse „Jobs for Future“ in Mannheim zu Beginn des Jahres, gefolgt von der lokalen „BIM Berufsinformationsmesse“ in Worms im Mai und schließlich die Ludwigshafener Messe für Ausbildung, Studium und Weiterbildung „Sprungbrett“ vergangenes Wochenende – alle drei Beteiligungen mit einer überaus positiven Bilanz. „Zahlreiche Interessenten nutzten unser Informationsangebot rund um unsere Ausbildungsberufe Tierpfleger und Fachangestellter für Bäderbetriebe“, berichtet Dieter Haag, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Worms. Dabei habe man auch im Nachgang der Messen anknüpfende intensive Gespräche führen können, die bereits in ersten Praktika mündeten.

Während der Beruf des Zootierpflegers hohe Nachfragen generiert und das Interesse an diesem Ausbildungsberuf sehr groß ist, wiegt der andauernde Fachkräfte- und Rettungsschwimmermangel schwer. „Es ist und bleibt eine große Herausforderung für die Wormser Sportbäder, geeignete Kräfte zu rekrutieren“, so Badleiterin Ines Szimm. Umso wichtiger sei es, zukünftige Bewerber gleich persönlich kennenlernen und auch Gespräche mit den eigenen Auszubildenden unterschiedlicher Lehrjahre zu ermöglichen, die Auskunft über ihren persönlichen Berufsalltag geben können.

Uwe Franz lobt das große Engagement und die Anstrengungen der Freizeitbetriebe Worms, durch eine frühzeitige und umfassende Präsenz auf dem Ausbildungsmarkt und auf Jobbörsen gezielt nach geeigneten Kandidaten zu suchen und ein Forum zum persönlichen Dialog zu bieten. So setzt der erfolgreiche Berufseinstieg das Zusammentreffen der richtigen Personen, zum richtigen Zeitpunkt voraus. Die Ausbildungsmessen, wie die „Sprungbrett“ in Ludwigshafen bieten hierfür die richtige Plattform.

Text: Freizeitbetriebe Worms GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*