Graffiti am Badesee Eich vermittelt Urlaubsfeeling

Alle Beteiligten sind mit dem Endergebnis hochzufrieden. Foto: Jannik Reinecke/ Die Knipser

Pünktlich vor den heißen Sommertagen und dem großen Ansturm auf den neuen Badesee in Eich konnte der Eicher Graffiti-Künstler Daniel Ferino die Gestaltung der Verkaufscontainer fertigstellen.

Mt viel Liebe gestaltete Ferino die Container. Foto: VG Eich

Die blauen Stahlcontainer hat er im Auftrag des Touristikvereins der VG Eich mit Motiven des Eich-Gimbsheimer Altrheins mit dem AltrheinErlebnispfad und dem Badestrand täuschend nah an der Realität besprüht. Das Inhaber-Ehepaar Olga und Viktor Getz haben die Flächen ihrer Container dafür unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Das ist für sie quasi eine Win-Win-Situation. Die Badegäste sehen nun schon bei der Anreise aus der Ferne wo sich der Badesee befindet. Auch die Wanderer, die den AltrheinErlebnisPfad besuchen möchten, können den zweiten Startpunkt nun schon von der Straße aus sehen.

 

Den Touristikverein freut es. „Wir haben damit mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen“, so die Geschäftsführerin Sigrid Krebs. Der Eingangsbereich zum Altrheinsee mit dem Wanderweg und der angrenzende Badesee sind nun gut erkennbar, sehen einladend aus und weisen auch noch den richtigen Weg. Und die Pächter des Strandes und Betreiber der Strandbar Olga und Viktor Getz  kostete es keinen Cent. Dafür sind sie aber auch Mitglied im Touristikverein und zahlen ihren Beitrag. Dirk Weißbach, Vorsitzender des Touristikvereins, war selbst erstaunt „was man mit ein paar Dosen Farbe so alles machen kann.“ Und der Ortsbürgermeister Klaus Willius und Bürgermeister Maximilian Abstein freuen sich über das gelungene Werk. Der neue, im Vorfeld heiß diskutierte Badestrand wird Stück für Stück zu einem „Schmuckkästchen“ und die Container zu einem echten Hingucker.

Foto: VG Eich

Sigrid Krebs lobt vor allen die optimale Zusammenarbeit mit Ferino. Von den ersten Ideen, der Suche nach geeigneten Motiven aus teils „echten Bildern“ der Umgebung zusammengestellt bis hin zur Umsetzung hat alles optimal gepasst.

 

Text: Sigrid Krebs/Touristikverein VG Eich