Internationaler Museumstag in Worms Inszenierte Führung im Nibelungenmuseum/ Kreativ-Workshop „Nachmittags bei Sophie“ für Kinder im Museum Heylshof

Foto: Bernward Bertram

„Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“ heißt das Motto des diesjährigen 42. Internationalen Museumstags, der wieder eine ideale Gelegenheit bietet, Museen und ihre vielfältigen Angebote kennenzulernen. So ist am Sonntag, 19. Mai, der Eintritt in das Nibelungenmuseum, das Museum Heylshof und das Jüdische Museum frei. Vormittags präsentiert das Nibelungenmuseum die besondere inszenierte Führung „Fredegunde – Unterwegs mit Kriemhilds Kammerzofe” mit Theaterpädagogin Kirsten Zeiser durch das Nibelungenmuseum und die Wormser Innenstadt. Treffpunkt ist um 11 Uhr im Nibelungenmuseum. Ab 15 Uhr können sich Kinder ab sechs Jahren im Kreativ-Workshop „Nachmittags bei Sophie” mit der Familie von Heyl und der Portraitmalerei beschäftigen. Beide Angebote sind kostenlos. Weitere Informationen gibt es unter www.museen-worms.de.

Inszenierte Führung durch Nibelungenmuseum und Innenstadt
Um 11 Uhr startet im Nibelungenmuseum die inszenierte Führung „Fredegunde – Unterwegs mit Kriemhilds Kammerzofe”, bei der Theaterpädagogin Kirsten Zeiser die historischen Ereignisse am mittelalterlichen Wormser Königshof zum Leben erweckt. Von den kleinen Alltagssorgen bis hin zu den großen Intrigen hinter der aristokratischen Fassade am Hofe der Burgunden weiß die Kammerzofe „aus erster Hand“ zu berichten. Etwa eineinhalb Stunden dauert der unterhaltsame Rundgang durch das Museum und die Wormser Innenstadt.
Kreativ-Workshop für Kinder im Museum Heylshof
Ab 15 Uhr dreht sich bei dem Kreativ-Workshop „Nachmittags bei Sophie“ im Museum Heylshof alles um die Familie von Heyl. Wer waren Cornelius Wilhelm und Sophie von Heyl? Wie sind sie zu ihrem Palais im Herzen von Worms gekommen und was macht sie zu besonderen Bürgern der Stadt Worms? Allerlei Wissenswertes können die jungen Teilnehmer ab sechs Jahren und ihre Familien bei der Betrachtung der Porträts der Familie Heyl und auf Spurensuche in ihrer besonderen Sammlung erfahren. Angeregt von den Eindrücken gestalten die Kinder im Atelier selbst Familienbilder.
Beide Angebote sowie der Eintritt in das Nibelungenmuseum, das Museum Heylshof und das Jüdische Museum am 19. Mai sind kostenfrei. Mehr Informationen findet man unter www.museen-worms.de.

Text: KVG Worms