Mitmachen! Eine Demokratie lebt von Gemeinschaft

Fotos: Jannik Reinecke/ Die Knipser

Die Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz stehen vor der Tür und der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen wird sich zum ersten Mal in Osthofen und der VG Wonnegau als Partei zur Wahl aufstellen. Um sich zu informieren, welche Themen den Leuten am Herzen liegen, organisierten sie dafür einen Stand am Osthofener Bahnhof, an dem sie Anregungen und Wünsche von Passanten sammelten. Eingeladen waren die Leute, die Partei kennenzulernen und sich auch über bisherige Themen zu informieren. Der Verkehr war eines der Kernpunkte: Hierbei sollten beispielsweise verschiedene Radwege, die aktuell im schlechten Zustand sind, erneuert werden. Der innerstädtische Fahrradverkehr ist dabei genauso ein Thema, wie der Verkehr zwischen den Orten. Zum Beispiel gibt es zwischen Bechtheim und Dittelsheim-Heßloch, sowie zwischen Osthofen und Abenheim, noch keinen Radweg. Ein weiteres Beispiel ist der Radweg zwischen Osthofen und dem Industriegebiet in Rheindürkheim, durch den der morgendliche Arbeitsweg einiger Osthofener deutlich verbessert werden könnte. Insgesamt möchten die Grünen den Wonnegau „grüner“ machen. So wurde zum Beispiel ein Stadtgarten mit vielen essbaren Pflanzen, wie zum Beispiel Salat, Erdbeeren und vieles mehr vorgeschlagen. Außerdem möchte die Partei schauen, wo aktuell ungenutzte Grünflächen dafür verwendet werden könnten, Wildblumen anzupflanzen, um damit den Bienenbestand wieder aufzustocken.

Von einigen Osthofenern kamen die Vorschläge, eine Leih-Fahrradstation, ähnlich den VRN-Rädern in Worms, einzurichten. Außerdem wünschte sich ein anderer WLAN-Hotspots am Bahnhof und in der Stadt.

Mit vielen verschiedene Flyer informierten die Grünen außerdem über ihre Themen. Zu diesen gehören unter anderem die Energiewende in Rheinland-Pfalz, dem Klimawandel entgegenzuwirken, gutes Essen ohne Gift, Gentechnik und Tierquälerei und die Plastikflut zu stoppen.

Text: Bjarne Dimmler /Presseagentur Die Knipser

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen