Osthofens zweite siegt überraschend hoch gegen Rhenania Rheindürkheim 2

Rechts: Osthofens Serdar, der das 1:0 und das 5:1 für die Osthofener erzielen konnte. Foto: Jannik Reinecke /Die Knipser

5:1! So lautete das Endergebnis für den Tabellenletzten der C-Klasse Worms. Nach einem durchwachsenen Spiel in der ersten Halbzeit, nach der es noch 0:0 stand, konnte sich vor allem der FSV Osthofen in der zweiten Halbzeit deutlich steigern. Bereits in der 50. Minute konnte Serdar den Ball aus fünf Metern ins Tor köpfen. Kurz danach kam Osthofen in Schwung und konnte bereits in der 55. Minute durch Mustafa Ugur das 2:0 für die Gastgeber verbuchen. Danach schien Osthofen kurz nachzulassen und kassierte direkt den Anschlusstreffer, bei dem der Rheindürkheimer von der Mittellinie aus das Tor traf, das der Osthofener Torwart verlassen hatte. Von dem Rückschlag ließen sie sich aber nicht verunsichern. Sie spielten weiter und konnten so in der 66. Minute erneut das Rheindürkheimer Tor treffen, indem Ugur aus 10 Meter sein Doppelpack schnürte. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin. Die Rhenania konnte vor dem Osthofener Tor keine Gefahr ausstrahlen und auch die hatten ihre Probleme mit dem Gegner. Das 4:1 durch Steffen Mahnhardt nach einem Freistoß aus 20 Metern besiegelte endgültig den Sieg über den TSV. Eine Minute vor Schluss konnte dann auch Metin Enes Serdar sein Doppelpack perfekt machen. Nachdem ihn niemand angreift, darf er ohne Gegenwehr von der Strafraumkante aus ins Tor schießen.
Insgesamt war es ein verdienter Sieg für die zweite Mannschaft des FSV 03 Osthofen. Bei gutem Wetter konnten sie in der zweiten Hälfte die Schwächen ausnutzen, die sich bei der Rhenania bereits in der ersten Halbzeit offenbarten.

Text: Bjarne Dimmler /Presseagentur Die Knipser

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*