TG Osthofen gewinnt nach starker Vorstellung Verfolger-Duell gegen SSV Meisenheim

Die Osthofener gewinnen nach starker Leistung verdient gegen SSV Meisenheim. Foto: Jannik Reinecke /Die Knipser

Nach einer Klasseleistung besiegten die Rheinhessenliga Handballer der TGO den Tabellenvierten SSV Meisenheim mit 30:24 (13:8) und festigten damit ihren tollen 3. Tabellenplatz.

Von Beginn an zeigten die von Trainer Vuletic sehr gut eingestellten Osthofer wer Herr in der Wonnegauhalle ist und dass sie sich für die knappe 26:27 Niederlage in Meisenheim revanchieren wollten. Die TGO ging schnell mit 2:0 in Führung und baute den Vorsprung auf 6:2 aus.

Insbesondere die Abwehr vor einem glänzend haltenden Jan-Niklas Seelig im Tor war jederzeit Herr der Lage und bekämpfte die Gäste mit fairen Mittel, sodass Meisenheim schon früh eine Auszeit nehmen musste. Das 5:7 nach 15 Minuten beantwortete die TGO mit zwei toll herausgespielten Überzahltoren zum 5:9. Bei der 4-Tore-Führung blieb es bis kurz vor der Halbzeit, ehe die Gastgeber auf den 13:8 Halbzeitstand erhöhen konnten. Auch die Verletzung von Rechtsaußen Patrick Bitsch, der mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ausscheiden musste, hatte keinen Einfluss auf die Überlegenheit der TGO.

Neben Torhüter Seelig erwischte auch Linksaußen Daniel Eckel einen Sahne-Tag sowohl in der Abwehr als auch im Angriff mit sehenswerten Toren, wobei das Team insgesamt sowohl in kämpferischer als auch in spielerischer Sicht überzeugen konnte.

Nach der Pause kam Meisenheim, das nie aufsteckte wieder auf 2 Tore heran, bis die TGO wieder ihre Linie fand und wieder auf 19:14 wegziehen konnte. Beim 27:19 nach 45 Minuten war die Partie gelaufen und die TGO konnte munter durch wechseln und ihren A-Jugend Spielern entsprechende Spielanteile geben. Meisenheim konnte nochmal auf 23:28 verkürzen, bevor es Tobias Aul vorbehalten war mit dem 30. Treffen den Endstand von 30:24 zu markieren.

Unter dem Strich ein verdienter Sieg gegen starke Meisenheimer mit einer durch die Bank starken Vorstellung aller Spieler.

Die TGO hat es nun in der Hand mit einem Sieg am nächsten Wochenende beim Vorjahresmeister Budenheim den dritten Tabellenplatz zu sichern, oder sogar noch auf den 2. Platz zu springen. Andererseits würde man bei einer Niederlage mit 5 Toren in Budenheim auf den 4. Tabellenplatz abrutschen, was natürlich vermieden werden sollte.

Unabhängig vom weiteren Verlauf der Saison ist eine Platzierung zwischen Platz 2 und 4 ein absoluter Erfolg für das neu formierte junge Team nach dem letztjährigen Abstieg aus der Oberliga.

Für die TGO kamen zum Einsatz:

Jan-Niklas Seelig und Hagen Gutland im Tor, Daniel Eckel, Christoph Müller, Timo Hochgesand, Maurice Meitzler, Peter Gasz, Silas Höfler, Jan Keller, Lukas Klimavitius, Tim Kratz, Patrick Bitsch, Mathisas Zellmer und Tobias Aul

Text: TGO Handball

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*