Wasserversorgung ist gesichert SPD Osthofen/Wonnegau informiert sich über die Arbeit und Modernisierung des Wasserwerks Zweckverband Seebachgebiet.

Michael Scherer, Christian Gukenbiehl, Thomas Goller, Doris Scherrer, Klaus Hagemann. Foto: SPD Osthofen

Die Sozialdemokraten aus Osthofen, Verbandsgemeinde und deren Gäste informierten sich bei Verbandsbürgermeister Walter Wagner und Werkleiter Christian Gukenbiehl über die Arbeit des Wasserwerks vor Ort. Aufgrund der allgegenwärtigen Trockenheit kam die Frage auf, ob sich dies schon auf das geförderte Wasser auswirkt. Des weiteren konnten die Fortschritte bei der Umsetzung des „Generalplan Wasserversorgung” begutachtet werden.

„Die aktuelle Trockenheit macht sich nicht bemerkbar bei Verbrauch oder Wasserqualität”, konnte Christian Gukenbiehl erläutern. Das Wasser kommt aus mindestens 100m tiefen Brunnen und ist vor 70 bis über 100 Jahren in den Untergrund versickert. Die Verbrauchswerte für 2018 reichen noch nicht einmal an die Werte für 2017 heran.

Außerdem konnten sich die Besucher davon überzeugen, dass die Wasserversorgung im 21. Jahrhundert angekommen ist. So werden zur Zeit ca. 3 Mill. Euro im Jahr investiert. Mit denen das 490 km Leitungsnetz und die zugehörigen Anlagen modernisiert werden. Um auch weiterhin die 57000 Menschen im Zweckverband zu versorgen.

Der Zweckverband ist für die Zukunft gut gerüstet. So konnten vor Ort die bereits modernisierten Anlagen besichtigt werden sowie Pläne für eine zukünftige Wasserenthärtungsanlage erläutert werden. Diese wird in Zukunft „weicheres” Wasser auf Kosten einer leichten Preiserhöhung auf Verbraucherseite bringen, „aber wir gehören zu den 10 günstigsten lokalen Versorgern in Rheinland-Pfalz”, verteidigte Herr Gukenbiehl diese notwendig werdende Erhöhung. Auch das Thema der Wasserentnahmerechte wurde angesprochen. Diese wurden auf unbegrenzte Zeit gesichert. So können auch in einer unbestimmten Zukunft keine Risiken mehr entstehen.

Text: SPD Osthofen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*