Zwerchfell erschütterndes Lach- und Liebesreigen Bühneflitzer proben neues Stück „ Bauer sucht Sau“

Die Bühnenflitzer sindzurück und proben nun das Stück „Bauer sucht Sau“ ein. Foto: Mirco Metzler/ Die Knipser

WWie schon in den letzten Jahren, kehrt die Osthofener Theatergruppe im Juni wieder ins Rampenlicht zurück.
Im Weingasthof „Zum Weißen Ross“ wird schon fleißig geprobt.
Nach den letzten erfolgreichen Stücken, galt es nun wieder ein passendes, lustiges Stück zu finden.
Bauer sucht Sau von Gerry Jansen, fand die allgemeine Zustimmung im Team. Ende Februar hieß es dann mit den Proben zu beginnen.
Mittlerweile sind die Bühnenrequisiten zusammen gebaut, das Bühnenbild fast vollbracht. Was die Ausrüstung nun betrifft, ist also die siebenköpfige Schauspielgruppe größtenteils startklar.
Text und Feinabstimmungen werden an einem Wochenende im „Probelager“ abgeschlossen.

In der turbulenten Komödie geht es um eine Kuppelshow im Radio, bei der einem heiratswilligen Bauer, zwei Frauen zur Auswahl geschickt werden.
Heiratet der Bauer eine der Beiden binnen drei Tagen, so erhält er ein Sparschwein mit 50.000 Euro.
Auf dem Hof von Joseph Speck Senior und Joseph Speck Junior herrscht nun große Aufregung, denn ihre Namen wurden soeben unerklärlicherweise im Radio genannt. Doch so viel Geld lockt auch andere, wie den Hühnerbauer Paul und Schäferbauer Vincent, aus dem Stall.
Mit der strengen Adelheid und der Ex – KGB- Agentin Olga ist der Heiratsmarkt nun eröffnet.

Wie die Geschichte weitergeht und was Rosi, die Haushälterin dazu sagt……..sehen Sie selbst und lassen Sie sich überraschen.
Wer welchen Schatz über die Schwelle trägt, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Kommen Sie vorbei und genießen Sie eine saustarke Komödie, bei dem auch dieses Mal kein Auge trocken bleibt.

Folgende Spieltermine stehen für Sie bereit.

FR 14.06.2019 / 20.00 Uhr
SA 15.06.2019 / 20.00 Uhr
FR 21.06.2019 / 20.00 Uhr
SA 22.06.2019 / 20.00 Uhr
SA 27.07.2019 / 20.00 Uhr
SA 24.08.2019 / 20.00 Uhr
SA 07.09.2019 / 20.00 Uhr
SA 19.10.2019 / 20.00 Uhr
SA 23.11.2019 / 20.00 Uhr

Text: Anja Reich